Tanz in den Mai


im Heizhaus Güstrow
Text: Freie Journalistin Kerstin Erz

Das Alte Heizhaus des Gästehauses am Schlosspark zu Güstrow war auch am vergangenen Samstag wieder die Adresse für einen unterhaltsamen Show-Tanzabend.

Eingeladen hatte Josephine zum Tanz in den Mai und dieser Einladung folgten nicht nur tanzfreudige Güstrower. Sogar Gäste aus Sternberg und Wismar und Umgebung wollten die Travestiekunst der Josephine und ihre legendäre Zarah Leander erleben.

Josephine empfing ihre Gäste wie immer charmant und witzig, direkt und persönlich. Und sie ließ sich auch (fast) nicht davon irritieren, dass einige Damen offensichtlich ihre Probleme mitgebracht hatten . Ist Josephine doch Profi genug, um mit solchen Situationen umzugehen. Trotzdem dauerte es diesmal etwas länger als gewöhnlich, bis das Publikum sich losgelöst auf die Show einließ. Doch die Lieder der Leander gingen schnell ins Ohr und wer melodie- und textsicher war, sang auch schon bald mit, wer nicht, schunkelte oder klatschte, wo es angebracht war. Und die Probleme sorgten zumindest für einen entsprechenden Getränkeumsatz an diesem Abend.

Auch zu dieser Veranstaltung überließ Josephine ihren Bühnenplatz zwischenzeitlich einem neuen Talent. Seit sie ihre Showabende im Alten Heizhaus veranstaltet, hat sie sich vorgenommen, junge Talente, egal aus welcher Kunst- und Musikrichtung, zu fördern und ihnen auf ihrer Bühne, in ihrer Show eine Auftrittschance zu geben.
Julia, Kellnerin im Gästehaus, trat mutig mit Gitarre und einer tollen Stimme vor das Mikrophon und begeisterte vom ersten, gesungenen Ton an. Wenn ihr auch beim zweiten Titel der Text entfiel das Publikum war dann doch schon so gut drauf und so fair, dass es hilfestellend applaudierte und teilweise soufflierte, so dass die junge Sängerin, die noch nie vor einem fremden Publikum stand, ihren Auftritt fortsetzen konnte.
Josephine selbst brillierte an diesem Abend nicht nur mit Liedern der rothaarigen Schwedin sowie dem Swing der 30er Jahre, sie brillierte teilweise in neuen Kostümen und mit neuen Accessoires, auch ein neues Lied aus ihrer Kehle hatte eine Premiere: Der Titel Yesterday ebenso geschaffen für den maskulinen Klang ihrer Stimme wird das Repertoire zukünftiger Tanz-Shows bereichern.
Nach vier Showeinlagen überließ die Gastgeberin ihren Gästen die Bühne zum Tanz in den Mai, nicht ohne, wie es ihre Art ist, sich unters Volk zu mischen und von Tisch zu Tisch die Resonanz des Abends zu erlauschen.



Verwandlung nach Arbeit am Schminktisch
SVZ - Schweriner Volkszeitung 02.März 2011 / von Ditte Clemens

Kastel - Allgemeine Zeitung
Kann denn Liebe Sünde sein... im Lilienpalais Mainz - Kastel

Internationaler Frauentag
Frauentagsfeier im Heizhaus Güstrow

Tanz in den Mai
Tanz und Show Party im Heizhaus Güstrow

Landesrapsblüten - Königenball
im Seehotel Sternberg

Kastel - Rhein - Main - Anzeiger
Mit Glanz und Glamour - Josephine im Kleinkunsttheater Lilien Palais in Mainz - Kastel

Konzertabend - " Die Welt der Zarah Leander"
Rehabilitationsklinik " Garder See " in 18276 Lohmen

Allgemeine Zeitung
Buntes Fräulein im Glitzer - Kostüm ...LILIEN-PALAIS Travestie-Künstler Frank Cochlovius serviert als bizarre Josephine, Leander-Hits.

Kann denn Liebe Sünde sein...?
Zarah Leander Konzertabend im Ostseebad Baabe auf Rügen

Lilien Palais / Mainz Kastel
Travestie-Diva Josephine widmet dem legendären Ufa-Star Zarah Leander einen ganzen Abend